Unsere Bühne ist im Dauereinsatz

2018. Rekordsommer. Und für uns gefühlt auch das Rekordjahr der Veranstaltungen.

Seit Januar haben wir sie nun. Unsere Trailerbühne. Und wir sind glücklich damit. Nicht nur, weil die Auslastung vorhanden ist. Sondern auch, weil man mit unserer Bühne eine Vielzahl von Möglichkeiten hat. Bisher dachte man, das Bühnen nur für Musikveranstaltungen taugen. Aber weit gefehlt. Unsere Bühne war schon als

– Podium
– Rednerforum
– Präsentationsstand
– VIP-Bereich und -Bar, sowie als
– Aussichtpunkt, hier beim 2018er Glasbachrennen.

Weitere Bilder von Einsatzmöglichkeiten finden Sie hier.

Mit der Grundfläche von 8 x 6 m und der Höhe von 4,95 m ist die Bühne sogar bauabnahmefrei und an nahezu jedem Ort aufbaubar.

Wir haben für 2018 nur noch wenige Termine. Sollten Sie eine Bühne wie unsere benötigen, dann melden Sie sich zeitnah. Sollten Sie die Bühne für 2019 schon reservieren wollen, erhalten Sie den Preis für 2018 und wir kommen Ihnen bei der Inanspruchnahme weiterer Dienstleistungen, bspw. Bauzaun mit/ohne Sichtschutz, Mannheimer Gitter oder Sicherheitsdienst, noch entgegen.

Sie erreichen uns
Mo.-Do. 9 – 12, 13 – 16 Uhr
Fr. 9 – 12 Uhr

Weitere Kontaktmöglichkeiten finden Sie unter “Kontakt”.

Einführung eines bundeseinheitlichen Bewachungsregisters

Mit dem Informationsbrief des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie vom 22.01.2018 wurden neue Informationen hinsichtlich der Einführung eines bundeseinheitlichen Bewachungsregisters konkretisiert.

Bereits im Jahr 2016 wurden die bewachungsrechtlichen Vorschriften erheblich verschärft. Bestandteil der Gesetzesänderung war unter anderem die Einführung eines Bewachungsregisters für Gewerbetreibende im Bewachungsgewerbe sowie Sicherheitsdienstpersonal, ähnlich dem Handelsregister für Unternehmen oder der Schufa für Privatpersonen. Soweit nichts schlimmes und aus unserer Sicht lange überfällig.

Noch immer gibt es viele schwarze Schafe innerhalb der Sicherheitsdienstbranche. Das zeigen schlussendlich nicht nur die Berichterstattung in der Presse über Steuerhinterziehung in Millionenhöhe durch Sicherheitsdienstunternehmen. Das zeigt auch die tägliche Arbeit mit Mandanten, die immer wieder von Dumpingpreisen und nicht behördlich zugelassenen Unternehmen berichten, was sich für den ein oder anderen Mandanten auch schon als erheblich nachteilig ausgewirkt hat.

Das neu eingeführte Bewachungsregister kann helfen, diesen Geschäftspraktiken einen Riegel vorzuschieben.

Jedes zugelassene und behördlich beaufsichtigte Bewachungsunternehmen ist durch die Aufsichtsbehörde in das Bewachungsregister einzutragen und dort regelmäßig zu aktualisieren. So fallen nicht zugelassene oder gewerberechtlich nicht gemeldete Unternehmen schon im Vorfeld hinten runter.

Was wir als Unternehmen jedoch kritisch betrachten ist, das auch das zugelassene Personal in das Register eingetragen werden soll. Dies jeweils unter Zuordnung an das arbeitgebende Unternehmen. In Zeiten zunehmender Digitalisierung und Datenhortung stehen wir lieber auf Seiten der Datensparsamkeit. Das bisherige Zulassungsverfahren für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sicherheitsdienst ist unseres Erachtens ausreichend. Insoweit hat die regionale Zulassungsbehörde eine eigene Datenbank, aus der auch Auftraggeberinnen und Auftraggeber auf Anfrage Auskunft erhalten können. Insoweit erübrigt sich eigentlich eine nochmalige, zentrale Erfassung. Leider lässt das Informationspapier des Ministeriums offen, ob die regionalen Register bestehen bleiben.

Wir werden beobachten, welche Entwicklungen die Umsetzung des Gesetzes nimmt und als Unternehmen natürlich entsprechend reagieren.

Frohe Weihnachten und ein guten Start ins neue Jahr

Wir wünschen unseren

Auftraggeberinnen und Auftraggebern,
unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern,
unseren Subunternehmerinnen und Subunternehmern,
Geschäftspartnern,
Kooperationspartnern und
allen, die uns bisher das Vertrauen geschenkt haben,

ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise der liebsten sowie einen ausgezeichneten Start ins neue Jahr 2018.

Unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Einsatz danken wir aufrichtig für die Einsatzbereitschaft und dafür, dass sie auf die gemütliche Zweisamkeit in der eigenen Familie verzichten, um zum Schutz anderer da zu sein. Eine wahrlich großartige Leistung.

Unsere Bürozeiten während der Feiertage

Das Büro ist ab morgen, den 24.12.2017 bis einschließlich 02.01.2017 nur nach Bedarf besetzt. In dringenden, nicht aufschiebbaren Fällen erreichen Sie uns unter unserer Notfallnummer: +49 176 / 623 986 11. Bitte haben Sie Verständnis dafür.

Es grüßt Sie alle herzlich

Frank Böwe
Geschäftsführer

Andreas Kiehne
Abteilungsleiter
Recht und Personal

Wichtige Informationen zum Jahreswechsel 2017/2018

Sehr geehrte Auftraggeberinnen und Auftraggeber,

die EWD ist seit jeher ein solider und zuverlässiger Ansprechpartner für alle Bereiche des Sicherheitsdienstes und des Eventservice. Wir erbringen selbst dann unsere Leistungen, wenn andere das Handtuch werfen. Und das bei seit vielen Jahre stabilen Stundensätzen. Darüber hinaus sind wir durch die in 2017 erfolgte Präqualifizierung sowie die Eintragung in das Unternehmer- und Leistungsverzeichnis der Industrie- und Handelskammern ein ausgezeichneter und vor allem für Sie als Auftraggeber/in ein sicherer Partner.

Im Jahr 2018 wird es innerhalb der EWD einige notwendige Veränderungen geben.

In erster Linie betrifft das die weitere Optimierung der bereits überwiegend digital ablaufenden, internen Arbeitsprozesse, die Neustrukturierung des Sicherheitsdienstbereichs sowie den weiteren Ausbau anderer Geschäftszweige. Aber auch hinsichtlich der Preisgestaltung wird sich nach vielen Jahren bei der EWD im Jahr 2018 etwas ändern.

Wir haben in den letzten Wochen die Strategie für die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens besprochen und unter Hinzuziehung unserer externen, steuerlichen Berater die Rentabilität einzelner Geschäftsfelder erneut bewertet.

Die EWD hat in den letzten 10 Jahren trotz

1. gestiegener Lohnnebenkosten von durchschnittlich 3,4% p.a.,
2. Einführung und stetige Steigerung des Mindestlohns,
3. tariflicher Anpassung von Zuschlagszahlungen wie Nachtzuschläge,
4. deutlich gestiegener Abgaben für Berufsgenossenschaft,
5. Steigerung der allgemeinen Steuerlast, insbesondere der Gewerbesteuer,
6. Steigerung der Pflichtbeiträge für IHK-Mitgliedschaft,
7. nach mehreren, für die EWD positiven, aber eben auch teuren Prüfungen durch Finanzamt und Zollbehörden, und
8. vermehrter Zahlungsausfälle durch nicht zahlende Auftraggeber in Verbindung mit

9. gestiegenen Kosten und Aufwand für gerichtliche Mahnverfahren und Zwangsvollstreckungen

nicht nur kostendeckend gearbeitet, sondern auch noch die Stundenverrechnungssätze für Sicherheitsdienstleistungen konstant gehalten. Und dabei haben wir auch nicht unbeträchtliche Investitionen in die Stabilisierung sowie und den Ausbau einzelner Geschäftszweige, sprich in die Zukunft des Unternehmens EWD, gestemmt.

Nunmehr haben wir uns entschieden, es allen anderem Branchen in der BR Deutschland gleich zu tun. Wir müssen und werden unsere Preise anpassen.

Wir werden jedoch, auch gemessen an unseren Leistungen, unserem Service und unserer Qualität, die Stundenverrechnungssätze so anpassen, das wir weiterhin ein attraktiver Dienstleister für Sie sind.

Schlussendlich ist auch zu bedenken, dass gerade der Bereich Sicherheitsdienst für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer gefährlicher wird. Das betrifft nicht nur die Bewachung von Gemeinschaftsunterkünften für Asylsuchende, in denen wir in den letzten 12 Monaten vermehrt Übergriffe auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter registrieren mussten. Das betrifft alle Bereiche des Sicherheitsdienstes. Die Hemmschwelle zur Ausübung von Gewalt gegen Personen, die zum Schutz aller da sind, hat unseres Erachtens nach nochmals erheblich abgenommen. Alleine in 2017 haben wir im Monat durchschnittlich 4 Waffensicherstellungen auf vergleichsweise normalen Veranstaltungen registriert. Darunter unter anderem Messer, Teleskopschlagstöcke, Schlagringe und Elektroschocker-Taschenlampen. Dies alles natürlich immer in Zusammenarbeit mit der Polizei und den Ordnungsbehörden. Auch diesem gestiegenen Risiko müssen und wollen wir als Unternehmen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gegenüber weiterhin Rechnung tragen. Daher haben wir 2018 Investitionen in neue Schutzkleidung wie Stichwesten etc. geplant.

Mit all diesen Maßnahmen ist die EWD bestens für die Zukunft gerüstet. Sie als Auftraggeberin und Auftraggeber profitieren also weiterhin von einem professionellen Sicherheitsdienst und Eventservice sowie dem Ausschluss der Auftraggeberhaftung (vgl. News vom 06.11.2017).

Die Preissteigerung betrifft natürlich ausschließlich Aufträge ab dem 01.01.2018. In den seit 01.10.2017 erteilten Angeboten sind die Preissteigerungen schon berücksichtigt.

Haben Sie Fragen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

EWD Geschäftsstelle Ruhla
Herr Andreas Kiehne
Marienstraße 5
99842 Ruhla
T +49 36929 / 894 -61
F +49 36929 / 894 -81
andreas.kiehne@ewd-deutschland.de

AUCH IKK BESTÄTIGT UNBEDENKLICHKEIT

Die IKK classic hat uns erneut die Unbedenklichkeit bestätigt.

Neben allen anderen in Frage kommenden Krankenkassen, hat uns nun auch die IKK erneut die Unbedenklichkeit bestätigt. Damit stellt die EWD erneut ihre Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit unter Beweis.

Wozu eine Unbedenklichkeitsbescheinigung

Entsprechend § 28e Abs. 3b SGB IV entfällt die Haftung des Hauptunternehmers (also unserer Auftraggeber) wenn er nachweist, dass er ohne eigenes Verschulden davon ausgehen konnte, dass der Nachunternehmer (also die EWD) oder ein von ihm beauftragter Verleiher seine Zahlungspflicht erfüllt (Haftungsausschluss). Dazu gehört z. B. eine Prüfung des Hauptunternehmers darauf, ob bei dem vom Nachunternehmer abgegebenen Angebot die Lohnkosten einschließlich der Sozialversicherungsbeiträge zutreffend einkalkuliert worden sind. Entscheidend für die Frage des Haftungsausschlusses kann dabei auch sein, ob der Hauptunternehmer vom Nachunternehmer

1. eine Freistellungsbescheinigung der Finanzbehörde über die Erfüllung seiner Steuerpflicht nach dem Gesetz zur Eindämmung der illegalen Beschäftigung bzw.
2. Bescheinigungen der Einzugsstellen über die Erfüllung seiner Zahlungspflichten hinsichtlich des Gesamtsozialversicherungsbeitrags

angefordert hat.

Das bedeutet für Sie: Die EWD bewahrt ihre Kunden vor der Auftraggeberhaftung. Nachweislich.

Wir sind auch präqualifiziert

Warum wir präqualifiziert sind? Weil ein Verschulden des Auftraggebers ausgeschlossen ist, soweit und solange er Fachkunde, Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit des der EWD oder des von diesem beauftragten Verleihers durch eine Präqualifikation nachweist.

LEISTET DAS IHR SICHERHEITSDIENST AUCH?



HAPPY HALLOWEEN und einen schönen Feiertag

Wir wünschen Ihnen einen schönen Feiertag

Halloween steht unmittelbar vor der Tür und auch an diesem Tag sind unsere Frauen und Männer wieder bei einigen Veranstaltungen vor Ort um im Bereich Sicherheit den Veranstaltern unter die Arme zu greifen. Auch unser Eventservice-Team ist bei vielen Partys mit dabei und sorgt für gute Versorgung.

Das gesamte Team der EWD wünscht Ihnen einen schaurig-tollen Feiertag und schicke Gruselpartys.

Wir sind heute, am 30.10.2017 bis 12.00 Uhr im Büro erreichbar. Danach beginnt auch für uns der Feiertag, an dem wir im Büro mal nicht zu erreichen sind. Ab dem 01.11.2017 stehen wir wieder voll und ganz zur Verfügung. Bis dahin eingehende Mails, Faxe und Anrufe werden nicht weitergeleitet und erst ab 01.11.2017 bearbeitet.

Ihr Team der EWD

Sonderaktion Bauzaunvermietung bis 31.12.2018

Unsere Kunden profitieren jetzt noch mehr von unseren Leistungen.

Sie planen ein Event größeren Ausmaßes oder haben eine zu bewachende Baustelle abzusichern? Bis 31.12.2018 bekommen Kunden, die unseren Sicherheitsdienst beauftragen, unseren Bauzaun für nur 0,50 Euro* pro Meter und Woche. Verleihen Sie dadurch Ihrem Event noch größere Sicherheit und Schutz. Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Das Angebot gilt für Neu- und Bestandskunden bei direkter Beauftragung gleichermaßen.

Sprechen Sie uns einfach an:

Geschäftsstelle Ruhla
Herr Andreas Kiehne
Marienstraße 5
99842 Ruhla
T +49 36929 894 -61
F +49 36929 894 -81
andreas.kiehne@ewd-deutschland.de

oder nehmen Sie hier direkt Kontakt auf.

*Preis zzgl. MwSt., Auf- und Abbau, Anlieferung und Abholung sowie Sichtschutzplane. Füße (Kunststoff oder Beton sind bereits im Preis enthalten).

EWD im neuen Online-Gewand

Wir haben unsere Internetseite grundlegend überarbeitet und freuen uns, Sie auf unserer neuen Seite begrüßen zu dürfen.

 

LOS KRACHOS Benefiz Metal Open Air – Wir waren dabei

Was für eine unglaubliche Veranstaltung.

Das LOS KRACHOS Benefiz Metal Open Air (oder kurz: LKOA) ist ein seit 2009 stattfindendes Metal Open Air in der Nähe von Treffurt, zwischen Mühlhausen, Eschwege und Eisenach, bei welchem unser Abteilungsleiter für Personal- und Rechtsangelegenheiten sowie Leiter der Geschäftsstelle Ruhla, Herr Andreas Kiehne, Organisator ist. Ziel des LKOA ist es, regionale und überregionale Projekte im Bereich Kinder- und Jugendunterstützung mittels Spenden zu unterstützen. Dazu werden seit jeher alle Erlöse aus dem LKOA gespendet. Mit mehr als 640 Besuchern und 7 Bands an einem Tag war es die bisher erfolgreichste Veranstaltung in der Geschichte des LKOA.

Dieses Jahr waren das ambulante Kinder- und Jugendhospiz in Bad Salzungen sowie die ökumenische Hospizgruppe Eisenach bedacht. Insgesamt überreichten die Macher des LKOA 5.078,36 Euro an Erlösen. Eine Wahnsinnssumme die hilft, todkranken Kindern und Jugendlichen letzte Wünsche zu erfüllen.

Auch die EWD war mit von der Partie: Wir organisierten die Bühne, stellten den Bauzaun und die Absperrungen sowie Ausschankwagen und Know-How zur Verfügung – und zwar als Spende. Denn auch wir wollten uns an einer solch guten Sache beteiligen. Kurzum sind wir in den kommenden Jahren wieder mit dabei.

Sie möchten mehr erfahren? Sie finden das LKOA unter www.loskrachos-openair.de oder auf Facebook unter @loskrachosopenair.

Sie dürfen uns auch gerne direkt fragen. Wir sind gerne für Sie da.

Geschäftsstelle Ruhla
Herr Andreas Kiehne
Marienstraße 5
99842 Ruhla
T +49 36929 894 -61
F +49 36929 894 -81
andreas.kiehne@ewd-deutschland.de

oder nehmen Sie hier direkt Kontakt auf.

Wir sind durch die IHK Präqualifiziert

Seit dem 03.08.2017 sind wir durch die Auftragsberatungsstelle der Arbeitsgemeinschaft der IHK´n in den Bereichen Sicherheitsdienst, Bewachungsdienst, Streifendienst und Eventorganisation präqualifiziert und in die Unternehmensdatenbank ULV eingetragen.

Im Rahmen der Präqualifizierung wurde unser Unternehmen auf Herz und Nieren geprüft. Dazu gehörte unter anderen die Vorlage einer Auskunft aus dem Führungszeugnis sowie dem Gewerbezentralregister, die Bescheinigung über die Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft, die Unbedenklichkeitsbescheinigung aller Krankenkasse sowie des Finanzamtes und einiges andere mehr. Uns wurde damit die Fachkunde, die Leistungsfähigkeit sowie die Zuverlässigkeit grundlegend bestätigt.

Wir sind damit ein gutes Stück weiter auf dem Weg zur Umstrukturierung des Unternehmens.

Sie möchten mehr erfahren?
Sprechen Sie uns an. Wir sind gerne für Sie da:

Geschäftsstelle Ruhla
Personal- und Rechtsabteilung
Herr Andreas Kiehne
Marienstraße 5
99842 Ruhla
T +49 36929 894 -61
F +49 36929 894 -81

Wird geladen
×
error: Inhaltsgeschützte Website. Sie haben nicht das Recht, Inhalte herunterzuladen oder zu markieren.